Museen

Leider nix gefunden. =/

Binarium

Museen müssen nicht langweilig sein. Wenn es seitens der Pubertiere wieder heißt: "NEIN MAMA, bitte keinen Ausflug in ein Museum!" - dann wird es Zeit fürs BINARIUM. Das Museum der digitalen Kultur in Dortmund hat einen großen Vorteil: man kann dort zocken! Auf zwei Etagen und fast 2000 m² erfährt man über die Geschichte von Videospielkonsolen und Heimcomputern von den 1970er Jahren bis zur Gegenwart. Große und kleine Besucher können Konsolen wie den Atari 2600 oder NES ausprobieren - aber auch die PS4 mit VR-Brille.

Explorado Kindermuseum

"Learning by playing", das ist das Motto des Kindermuseums Explorado im Duisburger Innenhafen. Die große Mitmachausstellung bietet mit über 100 Mitmachstationen Kindern bis ca. 12 Jahren ihre Kreativität zu entdecken. In die Rolle eines Filmemachers schlüpfen, eigene Trickfilme gestalten, als Matrose eine Schiffstour unternehmen oder das Morsealphabet zu üben.

Eisenbahnmuseum Bochum

Kinder müssen die Welt entdecken und das Eisenbahnmuseum bietet dafür eine interessante Umgebung. Die großen Lokomotiven, die sonst nur noch in Büchern und im Fernsehen zu sehen sind, beeindrucken auch die kleinen Gäste. Hier können Kinder spielerisch auf Entdeckungsreise gehen und lernen, dass die Welt nicht immer so aussah wie heute. An Hand der Begegnung mit den Dampflokomotiven "erfahren" die jungen Besucher etwas über die Zeiten ihrer Eltern, Großeltern und Urgroßeltern.

LWL-Museum für Archäologie

Entdecken Sie unsere 3.000 Quadratmeter große unterirdische Grabungslandschaft und erforschen Sie die Geschichte Westfalens auf den Spuren der Archäologen. Über 10.000 Funde enthüllen die Menschheitsgeschichte dieser Region: vom Faustkeil aus Mammutknochen bis zum Puppenkopf aus dem Bombenschutt des 2. Weltkrieges, von den Spuren erster Siedlungen über Funde aus Burgen und Schlössern bis zur Industriearchäologie der Metropole Ruhr.

Schiffshebewerk Henrichenburg

Ein Aufzug für Schiffe. Die Menge jubelte, als Kaiser Wilhelm II. am 11. August 1899 das Schiffshebewerk Henrichenburg einweihte. Noch über 100 Jahre später sind die Besucher begeistert von diesem größten Bauwerk am Dortmund-Ems-Kanal. Der gigantische Aufzug liegt seit über 40 Jahren still. In unserem Museum wird die Geschichte des Hebewerks und der Menschen am Kanal wieder lebendig.

Zeche Hannover

Wie eine mittelalterliche Burg ragt der Förderturm der Zeche Hannover in den Himmel des Bochumer Nordens. Prachtstück im Innern der Maschinenhalle ist die Dampffördermaschine. Es ist das älteste Exemplar, das im Ruhrgebiet an einem Originalstandort erhalten blieb. Sonderausstellungen und Veranstaltungen locken im Sommerhalbjahr ins Industriemuseum. Die Attraktion für junge Besucher ist unsere Zeche Knirps. Hier können Mädchen und Jungen spielerisch den Betriebsablauf in einem Bergwerk kennenlernen.

Haltern am See
Zum Steckbrief

Römermuseum Haltern

Erlebt die Welt der Römer! Über 1.200 Original-Exponate zeugen von der hochentwickelten Kultur und Technik der Römer: von ihrer enormen Bauleistung und Logistik, ihrer handwerklichen Kunstfertigkeit und dem römischen Alltag fern der Heimat. Die archäologischen Funde aus der gesamten Region machen die Zeit um den Höhepunkt der römischen Macht in Germanien erlebbar. Ein historischer Schauplatz, ein hochmodernes Museum, attraktive Veranstaltungen und ein umfangreiches museumspädagogisches Angebot warten auf euch!

Zeche Zollern

Die Zeche Zollern gilt als eins der schönsten und außergewöhnlichsten Zeugnisse der industriellen Vergangenheit in Deutschland. In unserer Dauerausstellung erzählen wir von der Geschichte des Bergwerks, von den Menschen, die hier arbeiteten, von den Gefahren unter Tage, den Wegen der Kohle und vielem mehr. Die ständige Ausstellung erstreckt sich auf mehrere Gebäude des ehemaligen Bergwerks. Jeder Bereich hat einen anderen Schwerpunkt.